Image
Image

Dječje ljeto 2019

Dvomjesečna manifestacija Dječje ljeto u Otočcu će se ove godine održati šesti put, a započet će 1. srpnja Likovnom radionicom u parku ispred Dječjeg vrtića C ...

Weiterlesen

13. Memorijalna barkanova biciklijada

13. Memorijalna Barkanovu biciklijada  održati će se 29. lipnja (subota). Za 13. barkanijadu pripremljene su i staze i to: Velika Barkanijada ukupne dužine 44 km  visinske razlike 570 m te Mala Barkanijada 13 km visinske razlike 41 m ...

Weiterlesen

20. Smotra folklora Otočac

Program 20. Smotre folklora u Otočcu započet će 12. 6. (srijeda) prezentacijom i degustacijom tradicionalnih jela na Trgu Dražena Bobinca (ispred zgrade Gackog pučkog otvorenog učilišta) u vremenu od 10:00 do 12:00 sati. Program se nastavlja 14. 6. (petak) u 17:00 sati otvorenjem izložbe ...

Weiterlesen

Obilježavanje Dana Državnosti u Otočcu

Udruge HVIDRA, Sokolovi, Glavičica i 133. brigada HV-a , u suradnji sa Turističkom zajednicom Grada Otočca uz pokroviteljstvo Grada Otočca, organiziraju prigodno obilježavanje Dana državnosti 25.6.2019. (utorak). Uz već tradicionalni turnir u nogometu koje organiziraju Udruge i kuhanje gra ...

Weiterlesen
Mehr Nachrichten

 willkommen

Die Grenzfestung Otočac befindet sich am Gewässer Gacka und der Teil in dem sich der Kapitän mit dem Großteil der Besatzung aufhält ist von einer Mauer mit einigen Türmen umkgeben, wo sich die Kirche der Mutter Gottes und die Kapelle der heiligen Sebastian und Fabian befinden. Die übrige Besatzung und der Großteil der Bewohner wohnen außerhalb der Festung aber mitten im Wasser.

Stadt am Fluss Gacka

Otočac (4.203 Einwohner) ist das Zentrum des Gebietes Gacka und der Sitz der Stadtverwaltung. Es ist eine der ältesten Siedlungen mit kroatischen Einwohnern. Das erste Mal wird Otočac auf der Tafel von Baška, Ende des 11. Jahrhunderts (1100) erwähnt, auf diesem Steindenkmal der kroatischen Schreibkunde und Kultur.

bis bald

Image

Denkmal den kroatischen verteidigern im unabhängigkeitskrieg in Otočac

Anlässlich der 20. Jubiläumsfeier der kroatischen Unabhängigkeit im Jahre 2011 wurde in der Stadt Otočac, und auf Initiative der Stadt Otočac in Zusammenarbeit mit den Verteidigervereinen, ein eindrucksvolles Denkmal den kroatischen Verteidigern im Unabhängigkeitskrieg erbaut. Der Autor des Denkmals ist der akademische Bildhauer Mario Varšić.

Weiterlesen

Der Kreuzweg

Die fünfzehn Kreuzwegstationen auf dem Hügel Fortica in Otočac sind nicht nur ein wichtiger Teil der religiösen Merkmale der Stadt, sie bieten jedem Besucher ein besonderes Kunsterlebnis.

Weiterlesen

Die Festung Fortica

Die Festung Fortica wurde im Jahre 1619 von den Senjern, gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung, gebaut und schützte vom gleichnamigen Hügel aus die Stadt Otočac, die sich auf einer kleinen Insel im Fluss Gacka befand.

Weiterlesen

Kroatischer Gačaner Memorialpark

Im Zentrum von Otočac befindet sich die Kirche Presvetoga Trojstva (der heiligen Dreieinigkeit), das Pfarrhaus und  eine kleine Grünfläche – der Gačanski park hrvatske memorije (Kroatischer Gačaner Memorialpark).

Weiterlesen

Die Geschichte von Otočac

In dieser Ausstellung werden auf selektive Weise, durch die Beschreibung von Ereignissen, Darstellung von Dokumenten und Fotos über die Geschichte von Gacka und die Stadt Otočac, alle bekannten Fakten, seit der Vorgeschichte bis heute hin, gezeigt. Von der Zeit als die Japoden erstmals diese Gebiete ansiedelten bis zum Unabhängigkeitskrieg im Jahre 1991.

Weiterlesen

Freiwillige Feuerwehr (DVD) Otočac

Wasser und Feuer sind schon immer die größten Freunde aber auch Feinde des Menschen gewesen. So gibt es ein altes kroatisches Sprichwort: „Wasser und Feuer sind gute Herrn aber schlechte Diener“ oder ein anderes Sprichwort „Lösche das Feuer, rette deinen Bruder“(„Vartu gasi, brata spasi“), die die Humanität des Berufs der Feuerwehrmänner betont.

Weiterlesen

Die Ottochaner Grenzer

Das Militärgrenzgebiet existierte seit 1469, als der ungarisch-kroatische König Andrija die militärische Einheit in Senj, die Gacka (mit Otočac und Brinje) und die Region Primorje von Senj bis Rijeka aufstellte, bis zum Jahre 1746. Nach diesem Muster wurden im 16. Jahrhundert weitere militärische Einheiten an der Grenze zu den Türken gegründet. Die militärische Einheit von Senj bekam schon früh den Namen Primorska krajina – Meeresgrenzgebiet (Maritimaconfinia).

Weiterlesen
Image
Kalender öffnen
27. 06. 2019.
28. 06. 2019.
29. 06. 2019.
30. 06. 2019.
01. 07. 2019.
Image
Image